Betriebsbesuch bei Teutemacher Glas und Spiegel

Über das Interesse von Bürgermeister Peter Horstmann und Wirtschaftsförderer Torsten Krumme an der Verarbeitung und Veredelung von Flachglas freuten sich die Inhaber und Geschäftsführer von Teutemacher Glas und Spiegel, Carl Pinnekamp und Thomas Pinnekamp. Bei einer Betriebsführung erläuterten die beiden Fachleute die verschiedenen Produktionsabläufe vom vollautomatischen Zuschnitt über die Herstellung von Isolierglas und zur Produktion von Einscheibensicherheitsglas. Aufgrund des hohen Grades der Digitalisierung im Unternehmen ist eine leistungsfähigere Internetverbindung dringend erforderlich. Dieses und weitere Themen wie die Fachkräftesicherung durch ausreichende Angebote von Wohngebieten diskutierten die Vertreter der Stadt und des Unternehmens in einem ausführlichen Gespräch.

Interessiert an der Glasverarbeitung: Bürgermeister Peter Horstmann (1.v.l.) und Wirtschaftsförderer Torsten Krumme (2.v.r.) mit Carl Pinnekamp (2.v.l.) und Thomas Pinnekamp, Teutemacher Glas und Spiegel

Man stimmte darin überein, dass die Vielfalt der Warendorfer Wirtschaft eine tragende Säule der Sicherung von Arbeitsplätzen ist. Die Stadtverwaltung werde den Erhalt und den Ausbau der Wirtschaft, u.a. durch eine nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung, bei ihren Zielen, Plänen und Entscheidungen fest im Auge behalten. Auch für die Zukunft bleibe ein enger Kontakt zwischen Wirtschaft, Stadtverwaltung und Politik wichtig und erstrebenswert. Darin waren sich die Gesprächspartner zum Abschluss des Betriebsbesuches einig.

Warendorf, Mai 2022

Die Abschlussprüfung als Industriekaufmann vor der Industrie- und Handelskammer schloss Lukas Zert mit der Traumnote 1,0 ab. Sein Ausbildungsbetrieb Teutemacher Glas in Warendorf ist stolz auf diese herausragende Leistung und die erzielte Abschlussnote „sehr gut“.

Zeugnisübergabe und Gratulation zur 1,0: (v.l.n.r.) Joshua Hagemeyer (Produktionsleitung), Thomas Pinnekamp, Industriekaufmann Lukas Zert, Carl Pinnekamp, Sebastian Heller (Leitung Auftragsvorbereitung)
 

Während seiner Ausbildungszeit durchlief Lukas Zert bei Teutemacher Glas viele Abteilungen, von der Buchhaltung über den Vertrieb bis zur Produktionssteuerung. Auch im praktischen Teil der Ausbildung hat der junge Mann viel geleistet und früh selbstständig eigene Aufgaben übernommen und mit Erfolg ausgeführt.

Zum Berufsabschluss gratulierten die Inhaber von Teutemacher Glas, Carl Pinnekamp und Thomas Pinnekamp: „Wir freuen uns sehr, dass wir Lukas Zert nach seiner Ausbildung einen Arbeitsplatz anbieten können, der seinen Interessen entspricht.“ Im Bereich der Produktionssteuerung ist er u.a. für die Optimierung des Glaszuschnitts innerhalb der Auftragsvorbereitung zuständig. Über den neuen Kollegen freuen sich auch Joshua Hagemeyer (Produktionsleitung) und Sebastian Heller (Leitung Auftragsvorbereitung).

Geschäftsführer Thomas Pinnekamp macht darauf aufmerksam, dass Bewerbungen für die Ausbildung in den Berufen Industriekaufmann/frau (Beginn 1. August 2023), Glaser/in und Flachglastechnologe/in (Beginn 1. August 2022) jederzeit willkommen sind. Schülerinnen und Schüler, die einen Einblick in den Berufsalltag der verschiedenen Berufe bekommen möchten, bietet Teutemacher die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren.

Warendorf, Mai 2022

Werde ein TeuteMACHER!

Wir bilden aus in den Berufen

Freie Ausbildungsplätze für Flachglastechnologen und Glaser zum Ausbildungsstart 1. August 2022

Informationen findest Du hier.

In der vergangenen Woche besuchte die Unterstufe der Industriekaufleute (IKNU1) des Paul Spiegel Berufskollegs die Firma Teutemacher Glas. Die angehenden Industriekaufleute folgten zusammen mit ihrer Lehrerin Barbara Bockholt einer Einladung von Leonie Zeppich, Auszubildende bei Teutemacher Glas im 1. Ausbildungsjahr. Die Schülerinnen und Schüler konnten ganz neue Einblicke in der Produktion sammeln. So lernten sie zum Beispiel, wie das automatisierte Glaslager funktioniert und wie verschiedene Glasarten geschnitten werden können.

Besonders erstaunt, waren die Auszubildende im vollautomatischen Glaslager, da dort 6×3,21 Meter große Glasscheiben stehen. Die Betriebsführung zeigte der Klasse die vielfältigen Möglichkeiten der Glasveredelung. Dazu erhielten die Auszubildenden zusätzliche Informationen in den Abteilungen der Isolierglasfertigung, der Schleiferei, der Herstellung von Einscheibensicherheit, der Sandstrahlung und dem Versand. „Meine Klasse fand es sehr interessant, solche Einblicke in die Produktion zu erhalten und die Vorgänge vom Zuschnitt bis zur Isolierglasfertigung verfolgen zu können“, bestätigte Leonie Zeppich, die sich über den Besuch ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler in ihrer Berufswelt freute.

Im Glaslager: Sebastian Heller (l.)  und Daniel Averbeck (2.v.l.)  führten die IKNU1 des Paul Spiegel Berufskollegs durch die Produktion. Mit dabei Lehrerin Barbara Bockholt (2.v.r.) und Geschäftsinhaber Thomas Pinnekamp (r.).

Warendorf, 04.05.2022

Mehr als 120 Jahre Betriebszugehörigkeit

Bisher war die Ehrung der Firmenjubilare ein wichtiger Programmpunkt der Weihnachtsfeier von Teutemacher Glas und Spiegel. Leider musste die Feier Corona bedingt auch in diesem Jahr ausfallen. Insgesamt sechs Jubilaren des Jahres 2021 gratulierten die Geschäftsführer Carl Pinnekamp und Thomas Pinnekamp in der ESG-Halle der Glasfirma und dankten ihnen für ihre langjährige Treue zum Unternehmen. „Wir freuen uns über die Jubiläen dieser echten TeuteMACHER, die mit ihrem Einsatz über viele Jahre dazu beitragen, die Wünsche unserer Kunden nach Qualität und Zuverlässigkeit zu erfüllen.“, so die Geschäftsführer.

Ehrung in der Glasfabrik im kleinen Kreis ohne Publikum: Carl Pinnekamp (l.) und Thomas Pinnekamp (r.) gratulieren den langjährigen TeuteMACHERn Nicole Henning, Norbert Suntrup, Gregor Webbeler und Heiko Zischke (v. l. n .r.). Auf dem Foto fehlen Andre Tereschenko und Ludger Ostlinning.

Bereits seit 35 Jahren ist Gregor Webbeler im Unternehmen. Er begann seine berufliche Tätigkeit bei Teutemacher Glas im Jahr 1986 in der Buchhaltung. Als sich der Umsatz mit den Industriekunden, insbes. aus der Möbelbranche, gut entwickelte, wechselte er in den Bereich Vertrieb. Dort baute er den für das Unternehmen wichtigen Absatzmarkt weiter aus. Heute ist Gregor Webbeler verantwortlich für die Finanzbuchhaltung und damit eine wichtige Stütze der Geschäftleitung, die ihn für seinen Einsatz, sein fachliches Können und seine Loyalität zum Unternehmen sehr schätzt.

Nicole Henning hat bereits ihre Ausbildung mit Erfolg  bei Teutemacher Glas absolviert. Seit 25 Jahren leistet sie in verschiedenen Bereichen sehr gute Arbeit. Ab dem 01. Januar 2022  wird sie nun die Verantwortung für den Bereich Einkauf übernehmen. Sie ist anerkannt als eine kompetente, flexible und einsatzfreudige Mitarbeiterin, die sich mit Freude und Erfolg allen Anforderungen und Aufgaben stellt.  

Zwanzig Jahre im Unternehmen ist Andre Tereschenko. Durch seine Vorkenntnisse im Glaserhandwerk konnte er sich schnell in den Arbeitsbereich des automatischen Glaszuschnitts einarbeiten. Auch im Mehrschichtbetrieb arbeitet er flexibel mit, eine wichtige Voraussetzung für die Bewältigung der häufig schwankenden Auftragslagen. Er zeichnet sich durch Kompetenz und Leistungsstärke aus.

Am 15. Oktober 2001 übernahm Heiko Zischke bei Teutemacher Glas die Leitung der Produktion. In das für ihn fremde Fachgebiet der Glasproduktion arbeitete er sich sehr schnell ein. In diesem Aufgabengebiet sind Flexibilität, Einsatzfreude und Zuverlässigkeit wichtige Voraussetzungen, um die Produktion „am Laufen“ zu halten. Auch in seiner jetzigen Funktion als Technischer Leiter leistet er mit großem Einsatz und fachlichem Können sehr gute Arbeit.

Zwei Jubilare können auf zehn Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken: Ludger Ostlinning, der im Bereich der Arbeitsvorbereitung für die Aufgaben der Zuschnittoptimierung und Planung der Fertigungsläufe zuständig ist, und Norbert Suntrup, technischer Konstrukteur und Bauleiter im Schwesterunternehmen Teutemacher Glas- und Metallsysteme.

Carl Pinnekamp und Thomas Pinnekamp bedankten sich – auch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – bei allen Jubilaren für ihre Treue zum Unternehmen und ihren langjährigen Einsatz .