Vor 75 Jahren gestartet - Bernhard Maibaum besucht seinen ehemaligen Arbeitgeber

Carl Pinnekamp (li) begrüßt Bernhard Maibaum (M) mit Tochter und Familie zum Betriebsrundgang.

In diesem Jahr vor 75 Jahren startete Bernhard Maibaum als Vierzehnjähriger sein Berufsleben bei Teutemacher Glas und Spiegel in Warendorf. An seinem 89. Geburtstag besuchte er jetzt gemeinsam mit seiner Tochter und deren Familie seinen früheren Arbeitgeber und ließ sich über den aktuellen Stand der Technik in der Glasbearbeitung und Isolierglasherstellung informieren.

Als Bernhard Maibaum am 1. April 1939 seine Ausbildung bei Teutemacher begann, gab es im Unternehmen neben dem Firmenchef Josef Teutemacher und seiner Tochter Hilde noch einen Meister, der nach Kriegsausbruch aber sofort eingezogen wurde. Noch vor seinem 18. Geburtstag musste auch der junge Mann zunächst zum Arbeitsdienst und dann zur Reichswehr.Erst 1949 kehrte er aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück. Vier Jahre hatte er in Polen unter Tage arbeiten müssen. Bei Teutemacher konnte er nach seiner Rückkehr  sofort wieder anfangen.

So wurde früher Glas geschliffen – Bernhard Maibaum an einer Sandsteinwalze

In den kommenden Jahren unterstützte Bernd Maibaum Josef Teutemacher, seine Tochter Hilde und deren Ehemann Karl Pinnekamp beim Ausbau des Unternehmens. Den Wandel vom rein handwerklichen Tun zu mehr maschineller Fertigung hat er ebenso mitgemacht wie den Start der Isolierglasproduktion im Jahr 1972. Er war der erste Mann im Betrieb, auf den sich die Familie immer verlassen konnte. 

Den heutigen Firmenchef Carl Pinnekamp, Enkel des Firmengründers, hat er heranwachsen sehen und manches Butterbrot in der Pause mit ihm geteilt. In seinen letzten zehn Berufsjahren bis 1990 hat Maibaum vertrauensvoll mit ihm zusammengearbeitet.

Bei seinem Geburtstagstreffen vergangene Woche bei Teutemacher konnte er als letzter Zeitzeuge zu vielen alten Fotos und Dokumenten Erklärungen geben, die für die nachfolgende Generation von großem Interesse sind. Für Carl Pinnekamp war es eine große Freude, den alten Wegbegleiter und Glasexperten die neuesten Investitionen in Gebäude und in den CNC- gesteuerten Maschinenpark des Unternehmens, in dem heute 90 Mitarbeiter tätig sind,  zu zeigen.

Zum 90. Geburtstag im nächsten Jahr hat er den früheren Mitarbeiter bereits wieder zum Geburtstagsfrühstück und einem Betriebsrundgang bei Teutemacher Glas und Spiegel eingeladen.

Warendorf, den 10.3.2014